Prozedere Hartz IV beziehen

Home } Prozedere Hartz IV beziehen

Bei Hartz IV handelt es sich um das Ergebnis einer Reform von Arbeitslosengeld, Arbeitslosenhilfe und Sozialhilfe. Die Kommission “Moderne Dienstleistungen am Arbeitsmarkt” hat es sich zum Ziel gemacht, die Arbeitsvermittlung zu verbessern.

Der Vorsitzende Peter Hartz und seine Mitglieder entwickelten Konzepte für neue Beschäftigungsmöglichkeiten. Es dauerte nicht lange und die neuen Gesetze erhielten den Namen Hartz IV von dem Leiter der Kommission.

Die Gesetze und besonders Hartz IV sollten den Arbeitsmarkt reformieren. Als die Wirtschaft sich in der Krise befand, wurde die Kommission gegründet. Ziel von Hartz IV ist es in erster Linie, die Arbeitslosigkeit zu vermeiden und Langzeitarbeitslose wieder einzugliedern. Dabei entstand die Agentur für Arbeit, wo sich um die Kunden besser gekümmert werden sollte.

Anspruch auf die Leistungen:

Jeder Mensch, bei dem das Arbeitslosengeld abgelaufen ist, hat das Recht auf Hartz IV. Allerdings müssen natürlich bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein. Dabei wird von den Behörden geprüft, ob die Kunden wirklich bedürftig sind. Es darf nur ein Vermögen von 200,00 Euro pro Lebensalter vorhanden sein. Hierbei werden Lebensversicherungen, Geldanlagen und Aktieninvestments zusammengerechnet.

Bei der Berechnung von Hartz IV wird die komplette Familiensituation betrachtet. Das Geld ist für die Grundsicherung des Lebensunterhalts zuständig und muss für Lebensmittel und Kleidung ausreichen. Auch die Übernahme von Unterkunft und Heizung gehört zu der Grundsicherung.

Anlaufstellen und Bearbeitungsdauer:

Hartz IV sichert den Lebensunterhalt.

Hartz IV sichert den Lebensunterhalt.

In jeder größeren Stadt gibt es die Agentur für Arbeit, wo Hartz IV beantragt werden kann. Die Kunden sollten beachten, dass die Behörden selbst kaum Auskünfte geben und sie deshalb viele Fehler machen können. Den Antrag auf Hartz IV erhält man bei der jeweiligen Behörde.

Wenn der Antrag ausgefüllt wurde, sollte er per Einschreiben an das zuständige Jobcenter versendet werden. Nur so kann eine ordnungsgemäße Bearbeitung vom Sachbearbeiter stattfinden. In der Regel dauert es bis zu zwei Wochen, bis der Antrag bearbeitet wurde.

Nur in Ausnahmefällen bzw. Notfällen kann es schneller gehen, wenn zum Beispiel Kinder in der Familie sind. Hat man nicht alles richtig ausgefüllt oder fehlen Unterlagen, kann sich die Antragstellung zu einem langen Prozedere hinziehen, wie auch bei anderen Antragstellungen, z.B. Bafög, oder Visum.

Die Vor- und Nachteile:

Hartz IV hat nur Vorteile, wenn Kunden wirklich bedürftig sind. Sie haben dadurch eine Lebensbasis, wenn sie nicht selbst in der Lage sind, Geld zu verdienen. Sie können sich Lebensmittel kaufen und müssen nicht hungern.

Der größte Vorteil ist, dass der Lebensunterhalt gesichert wird. Die Kunden haben eine Sozialversicherung und können zum Arzt gehen. Die Nachteile sind, dass Kunden ihre kompletten Vermögenswerte offenlegen und jede Arbeit annehmen müssen, auch wenn sie noch so schlecht bezahlt wird.


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *